Hand in Hand e. V. Spendenlauf „TolerRuns“

Wir möchten ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung und für Toleranz und Vielfalt setzen.
Da wir als Verein in unserer diesjährigen Veranstaltungsplanung sehr eingeschränkt sind, haben wir den „ToleRuns“ ins Leben gerufen.

Worum geht es?

Wir veranstalten einen individuellen Spendenlauf für Projekte, die sich für eine tolerante Gesellschaft einsetzen.

Wie kann ich mitmachen?

Schnell und unkompliziert über handinhand-ev.info für den Lauf anmelden.
Anmeldegebühr (5 Euro) bezahlen. Jeder läuft/geht/fährt eine individuelle Strecke (Corona-Regeln werden somit eingehalten). Im Idealfall ein Foto auf Instagram oder Facebook unter dem #toleRUNs hochladen und uns verlinken.

Wohin geht das Geld?

Alle Einnahmen gehen zu je 50% an:
Color of change
Each one teach one

Weitere Imfos sind bei handinhand_ev oder bei www.handinhand-ev.info zu finden.

 

Intensivworkshop „MZGraffiti – Zukunft.sichtbar.machen!“ im Jugendhaus Merzig am 08. und 09. Juli 2020

Intensivworkshop „MZGraffiti – Zukunft.sichtbar.machen!“ im Jugendhaus Merzig am Mittwoch, 08. Juli, 10:00 - 16:00 Uhr und Donnerstag, 09. Juli, 10:00 - 16:00 Uhr.

Zum Wiedereinstieg in das Projekt „MZGraffiti – Zukunft.sichtbar.machen!“ veranstalten die Organisatoren Jugendhaus Merzig, CEB Merzig und Kreiskulturzentrum Villa Fuchs einen zweitägigen Workshop mit der Graffiti-Künstlerin Amélie Kremer am 08. und 09. Juli im Jugendhaus Merzig.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen von 10:00 bis 16:00 Uhr was professionelle Graffiti-Sprayer beherrschen sollten und beschäftigen sich mit der Thematik „Umwelt- und Klimaschutz“. Das Angebot ist kostenlos und wird von dem Bundesprogramm „Kultur macht stark“ unterstützt.

Illegale Müllablagerung sorgt für Ärger am ehemaligen Sportplatz Oppen

Corona-Warn-App für alle frei verfügbar – Bitte machen Sie mit!

Die Bundesregierung hat mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine Corona-Warn-App auf den Weg gebracht, die kürzlich vorgestellt wurde und jetzt in den App-Stores heruntergeladen werden kann. Zwischenzeitlich wurde diese Corona-Warn-App schon von über 10 Millionen Nutzern heruntergeladen.

Der Download und die Nutzung der App sind freiwillig. Die App entspricht hohen deutschen Datenschutz-Anforderungen. Die Corona-Warn-App nutzt die Bluetooth-Technik, um den Abstand und die Begegnungsdauer zwischen Personen zu messen, die die App installiert haben. Die Smartphones „merken“ sich Begegnungen, wenn die vom RKI fest-gelegten Kriterien zu Abstand und Zeit erfüllt sind. Dann tauschen die Geräte untereinander Zufallscodes aus. Werden Personen, die die App nutzen, positiv auf das Corona-Virus getestet, können sie freiwillig andere Nutzer darüber informieren. Mit der Nutzung der App tragen Nutzer aktiv zur Eindämmung der Pandemie bei.

Formular „Mitteilung zur Durchführung von Veranstaltungen“

Formular "Mitteilung zur Durchführung von Veranstaltungen"

Wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie war die Durchführung von Veranstaltungen seit März untersagt. Aufgrund der aktuell positiven Entwicklungen wurden die Beschränkungen der Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (VO-CP) durch die Landesregierung nun weiter gelockert.

Ab sofort dürfen Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 350 Personen und in geschlossenen Räumen mit bis zu 150 Personen stattfinden; dabei sind Veranstaltungen mit mehr als 20 anwesenden Personen unter Angabe des Veranstalters der Ortspolizeibehörde zu melden.

BEKANNTMACHUNG DER EINLEITUNG DES VERFAHRENS ZUR TEILÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES IM BEREICH „AUF DER HILT – RÖMERSTRASSE“ BEKANNTMACHUNG DER FRÜHZEITIGEN ÖFFENTLICHKEITSBETEILIGUNG GEM. § 3 ABS. 1 BAUGB

Bekanntmachung der Einleitung des Verfahrens zur Teiländerung des Flächennutzungsplanes im Bereich „Auf der Hilt – Römerstrasse“

Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Gemeinde Beckingen in seiner Sitzung am 06.05.2020 die Einleitung des Verfahrens zur Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich „Auf der Hilt – Römerstraße“ beschlossen hat.

Ziel der FNP-Teiländerung:

Mit der Teiländerung des Flächennutzungsplanes verfolgt die Gemeinde Beckingen die Zielvorstellung, den Flächennutzungsplan an die Ziele der Raumordnung und Landesplanung anzupassen und auf eine hier geplante Wohngebietsentwicklung zu verzichten. Diese Anpassung ist im Zusammenhang mit dem am 19.02.2020 in Kraft gesetzten Bebauungsplan „Auf der Wies II“ in Abstimmung mit der Landesplanung erforderlich.

Der ca. 0,7 ha große Geltungsbereich der Flächennutzungsplanteiländerung befindet sich in nordwestlichen Siedlungslage des Beckinger Ortsteils Düppenweiler. Das Areal liegt zwischen der Römerstraße und der Hauptstraße. Die genaue Abgrenzung des Geltungsbereiches ist der folgenden Abbildung zu entnehmen.