Willkommen im Gemeindebezirk Honzrath


Kurzporträt

Rund 1421 Einwohner (Stand 31.03.2019)
Fläche: 628 ha. davon
176 ha. Wald
Höhe: 199 m über NN 

Ortsvorsteher: Joachim Gratz, Tel. 06835/3102
Stellvertreter: Armin Jakobs, Tel 06835/4381 

Zentrale Lage im Haustadter Tal, eingebettet in waldreiche Erhebungen ringsum – Partnerschaft mit La Grande Paroisse – Pferdesportzentrum

Honzrath liegt mit dem dazugehörigen Ortsteil Hellwies fast genau in der Mitte des Haustadter Tales. Der ältere Ortsteil erweckt das typische Bild eines Straßendorfes. Die etwas abseits gelegene Siedlung „Hellwies“ bietet mit seinem Sport-, Spiel-und Freizeitzentrum hervorragende Möglichkeiten der Freizeitgestaltlung. Der Ort insgesamt ist idyllisch eingebettet in Waldreiche Erhebungen  wie den „Homerich“, Millessen und „Auheck“, „Buchalla“ oder auch das Vogelschutzgebiet Dammheck. Für den Ort typisch sind die  Honzrather Felsenkeller. Der Ort gilt vielen als schönster Gemeindebezirk der gesamten Gemeinde.

Örtliche Einrichtungen

Kathreinenkapelle, Kathreinenplatz, Kneippanlage, Freizeitanlage „Auf Kapp“, Kindertagesstätte, AWO, Feuerwehrgerätehaus, Mehrzweckhalle, Rad- und Wanderwege, Sportzentrum mit Tennisplätzen, Tennishalle, Fitnesszentrum, Boulepalz, Squashhalle, Minigolfanlage, Abenteuerspielplatz, Reitanlage mit Rennbahn, Fußballplatz, Weiheranlage, Vogelschutzgebiet „Dammheck“.

Freizeitangebote

Honzrath ist heute das Pferdesportzentrum schlechthin. Tausende von Besuchern kommen jährlich auf die Rennbahn, wenn es um den Großen Preis des Saarlandes, einziges im Saarland noch durchgeführte Jagdrennen, geht. Früher hatte auch die Fuchsjagd ihren festen Platz im Terminkalender der Reitsportfreunde, heute eher Turniere sowie der HHH-Ritt für Freiheitreiter. Doch nicht nur die Reiter kommen in Honzrath auf ihre Kosten. Das moderne Sportzentrum bietet von Boule bis Tennis, von Mini-Golf bis Squash, von Fußball bis hin zum Wandern und Radfahren, vom Angeln am Angelweiher bis zum Abenteuerspielplatz für jeden Geschmack etwas. Der Radweg  Saar-Lückner-Runde führt durch den Ort und seinen Sehenswürdigkeiten, zum Wandern laden der Steinbrecherweg und das Naturschutzgebiet „Wolferskopf“ sowie der Litermont-Sagenweg, der über das Vogelschutzgebiet Dammheck gut zu erreichen ist, ein. Auch der Honzrather Hausberg, der „Homerich“ lädt zur Rundwanderung mit tollem Ausblick auf den Ort Honzrath ein. Das Vogelschutzgebiet „Dammheck“, eine Mischung aus Wald, Wiesen, Teichen und Büschen, bietet zahlreichen Vogelarten einen idealen Lebensraum. Interessant ist auch eine Besichtigung der für Honzrath typischen Felsenkeller. Das sind bis zu 8 Meter in den Kapp-Berg gehauene Keller, die noch heute als temperatur- und wetterbeständige Lagerräume dienen. Örtliche Vereine bieten Kulturwanderungen, Orchideenwanderungen sowie vogelkundliche Wanderungen sowie Rennreiterlehrgänge an. 

Örtliche Feste

Apropos Geschmack. Das „Dorffeschd“ am 2. Augustwochenende, das Kartoffelerntefest im September, der „Kappestag“ im Oktober, die Bauernvesper im November lassen die Herzen der Freunde von deftiger Kost und hochprozentigem Genuss höher schlagen. Aber auch kulturelle Fest wie Sommerfest, Mundartnachmittag und Kirmes haben in Honzrath ihren Platz. Im Oktober trumpfen die Reitsportfreunde dann auf dem mit Oktoberfestumzug zur Festhalle an der Rennbahn, dem Honzrather Happy-Heide-Ritt und großem Galopprenntag mit Jagdrennen. Beim Ferienstart auf Kinderart kommen vor allem Kinder und Familien auf ihre Kosten. In der Vorweihnachtszeit lockt der „Kathreinemarkt“ mit Gemäldeausstellung.

Historie

Erste urkundliche Erwähnung 1306 unter dem Namen „Hunsrat“. Bodenfunde weisen auf eine Besiedlung schon in der Frühzeit hin. Im Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit ist Honzrath freies Reichsdorf, d.h. es untersteht unmittelbar dem Kaiser unter wechselnden Territorialherrschaften. Von 1603 bis 1634 finden zahlreiche Hexenprozesse statt, mindestens 6 Frauen und Männer werden hingerichtet. Im Jahre 1816  wird Honzrath Preußen angegliedert. Am 12. Oktober 1899 wird die später in Bonn bekannte Seherin Buchela (Margaretha Meerstein) geboren. 1974 Gebietsreform: Die  selbstständige Gemeinde Honzrath wird mit weiteren acht Nachbarorten zur Gemeinde Beckingen zusammengeschlossen. Seit 1985 Partnerschaft mit La Grande Paroisse.


 

Beckingen hat für jeden etwas zu bieten.

Beckingen, Düppenweiler, Erbringen, Hargarten, HaustadtHonzrath, Oppen, Reimsbach, Saarfels

BeckingenDüppenweilerGemeindebezirk ErbringenGemeindebezirk HargartenGemeindebezirk HaustadtGemeindebezirk HonzrathGemeindebezirk OppenGemeindebezirk ReimsbachGemeindebezirk Saarfels

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ich heiße Sie hier auf unserer Website herzlich willkommen.

Ihr Bürgermeister

Gemeindebezirke in Beckingen


   Gemeindebezirk - Beckingen
   Gemeindebezirk - Düppenweiler
   Gemeindebezirk - Erbringen
   Gemeindebezirk - Hargarten
   Gemeindebezirk - Haustadt
   Gemeindebezirk - Honzrath
   Gemeindebezirk - Oppen
   Gemeindebezirk - Reimsbach
   Gemeindebezirk - Saarfels

Für unsere Bürger 06835 / 55-0
Ihre Behördernrufnummer 115
Telefonverzeichnis - Gemeinde