Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 08. August 2020

Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 8. August 2020

Inhaltsverzeichnis

Ist der Einsatz von Visieren anstatt einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum sinnvoll?

NABU Beckingen setzt sich für mehr Insektenhotels ein

Aktion Insektenhotel vor dem Beckinger Rathaus

Bienen, Hummel und Co. Brauchen unsere Hilfe, denn unsere Insektenwelt ist geschrumpft. „Nicht nur in ihrer Masse, sondern leider auch in ihrer Vielfalt – wodurch viele Vogelarten leiden, deren Nahrung zum Teil aus Insekten besteht“, erklärt Julia Michely, NABU-Landesverbandsvorsitzende und Vorsitzende der NABU Ortsgruppe Beckingen.

Damit Beckingen eine insektenfreundliche Gemeinde wird, startete die NABU Ortsgruppe Beckingen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Beckingen eine Insektenschutz Kampagne. In deren Zuge wurden bereits an den verschiedensten Standorten in der Gemeinde Beckingen schöne bunte Blumenwiesen angelegt.

Verkehrsberuhigungsmaßnahmen tragen zu mehr Sicherheit bei

In Sachen Verkehrsberuhigung und -sicherheit hat sich in der Gemeinde Beckingen bereits einiges getan, wie es Bürgermeister Thomas Collmann als ehemaliger Polizeibeamter versprochen hat und es ihm auch sehr am Herzen liegt. Neben dem aus zwei Gemeindebediensteten bestehenden mobilen Team mit  Fahrzeug, das in allen Gemeindebezirken zu unterschiedlichen Zeiten und an verschiedenen Stellen  die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit überwacht, gab es auch bauliche Veränderungen, die zunächst hauptsächlich die Verkehrsteilnehmer aus und in Richtung Düppenweiler betreffen. Die Situation der viel und meist auch zu schnell befahrenen, schnurgeraden und breiten Waldstraße wurde durch einige Maßnahmen zur Sicherheit des Fahrzeug- und Fußgängerverkehrs, die im Arbeitskreis Verkehr vorberaten und positiv bewertet sowie dann vom Gemeinderat beschlossen wurden,  verändert. So gab es eine Verengung der Fahrbahnbreite auf 5,50 m.

Hand in Hand e. V. Spendenlauf „TolerRuns“

Wir möchten ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung und für Toleranz und Vielfalt setzen.
Da wir als Verein in unserer diesjährigen Veranstaltungsplanung sehr eingeschränkt sind, haben wir den „ToleRuns“ ins Leben gerufen.

Worum geht es?

Wir veranstalten einen individuellen Spendenlauf für Projekte, die sich für eine tolerante Gesellschaft einsetzen.

Wie kann ich mitmachen?

Schnell und unkompliziert über handinhand-ev.info für den Lauf anmelden.
Anmeldegebühr (5 Euro) bezahlen. Jeder läuft/geht/fährt eine individuelle Strecke (Corona-Regeln werden somit eingehalten). Im Idealfall ein Foto auf Instagram oder Facebook unter dem #toleRUNs hochladen und uns verlinken.

Wohin geht das Geld?

Alle Einnahmen gehen zu je 50% an:
Color of change
Each one teach one

Weitere Imfos sind bei handinhand_ev oder bei www.handinhand-ev.info zu finden.

 

Illegale Müllablagerung sorgt für Ärger am ehemaligen Sportplatz Oppen