Bürgermeister Thomas Collmann als Schirmherr überreichte den Ehrenpreis

HONZRATH: Durchwachsenes Wetter herrschte beim dreitägigen Reit- und Springturnier des Reit- und Rennvereins Honzrath, was der Spannung unter den Zuschauern beim Höhepunkt des Turniers, dem Preis von Honzrath, einer schweren Springprüfung der Klasse S* mit Stechen, allerdings keinen Abbruch tat. Einen anspruchsvollen Parcours was Linienform und die Art der elf Hindernisse im Normalparcours betraf, hatten die Parcoursbauer den 13 Teilnehmern als Aufgabe gestellt. Den Auftakt als erste Starterin machte die 16jährige Julie Thielen mit ihrem Pferd Showbizz. Mit der Hannoveraner Stute hatte das saarländische Erfolgstalent, am Start für den RFV Losheim, den Preis von Honzrath schon im letzten Jahr gewonnen und war auch im Jahr davor hier erfolgreich. Umso größer die Überraschung, als Julie Thielen, sehr schnell unterwegs, Fehlerpunkte kassieren musste. Aber sie hatte ja noch ein zweites Pferd in dieser Prüfung am Start. Keine leichte Sache also, und so mussten die Zuschauer eine ganze Weile auf den ersten Null-Fehler-Ritt warten. Lokalmatadorin Linda Schwinn ereilte das Schicksal schon am undankbaren ersten Sprung, und vielen ging es ähnlich. Den ersten Nullfehlerritt legte dann Steffen Hauter auf Flint 92 vom RV Großsteinhauserhof hin und mit den zweiten Nullfehlerritt von Nicole Lacher vom RFV Zeiskam auf Chakra B war das Stechen gesichert. Mit ihrem zweiten Pferd Dede V gelang Julie Thielen dann der dritte Nullfehlerritt und die Zuschauer konnten sich auf ein spannendes Stechen mit drei Teilnehmern freuen. Steffen Hauter (RV Großsteinhauserhof) musste als Erster vorlegen, hatte am Ende zwar die schnellste Zeit mit 39,93 Sekunden, musste aber 8 Fehlerpunkte kassieren. Nicole Lacher (RFV Zeiskam) kam nach 40,24 Sekunden mit 4 Fehlerpunkten ins Ziel. Die Letzten sollten die Ersten sein, denn Julie Thielen (RFV Losheim), gelang erneut ein glanzvoller Ritt mit Null Fehlern in 42,53 Sekunden und stand damit zum dritten Mal in Folge beim Preis von Honzrath als Siegerin fest. Sie gab alle Komplimente an ihr Pferd Dede V, einen 10jährigen Westphalen-Hengst, weiter. „Er ist gar nicht so groß vom Stockmaß her, aber hat ein großes Herz und ist ein großartiger Kämpfer“, erklärte sie. Die Glückwünsche des Publikums, des Schirmherren Bürgermeister Thomas Collmann, der den Ehrenpreisüberreichte, sowie des Honzrather Ortsvorstehers Joachim Gratz, dem Vereinsvorsitzenden Thomas Schwinn, des Richters Victor Hafner sowie des SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Stefan Krutten waren der jungen Amazone sicher. Aber auch andere freuten sich über ihre Siege. Ein weiterer Höhepunkt des Turniers war samstags der „Preis der Firma Engstler und Schäfer“, eine Punktespringprüfung der Klasse M** mit Joker. Hier hatte Lokalmatadorin Linda Schwinn vom RRV Honzrath auf Calino 55 die Nase vorne und gewann vor Julie Thielen auf Dede V. Und da der Nachwuchs beim RRV Honzrath groß geschrieben wird fand auch wieder eine Prüfung in der Führzügelklasse statt. Hier überzeugten Jolie Gratz vom RRV Honzrath auf Peperino 2 und Elisabeth Leis auf Don’t Touch 16 vom RFV Dreiländereck. Der erste Vorsitzende des RRV Honzrath, Thomas Schwinn (sen.), dankte allen Helfern vor und hinter den Kulissen und allen Sponsoren, ohne die die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung nicht möglich sei.

Die weiteren Ergebnisse (1. Plätze): Springprüfungen Klasse A**: Paula Mattern auf Lala (RFV Zeiskam e.v.), Johanna Montag auf Quitte 22 (RFV Illtal e.V.); Stilspringprüfung Klasse L: Selina Schweigert auf Chaccoubet (RFG Gerensrech Altforweiler); Punktespringprüfung Klasse L* mit Joker: Anne Pfeifer auf Chica de la Luna H (RSG Saarburg 79 e.v.); Springprüfung Klasse L: Julie Thielen auf Ghostbuster 55 (RFG Losheim e.V.).;  Springprüfung Klasse L: Anke Harz auf Diva de Ritzi (TRV Heiligenwald e.V:); Springprüfung Klasse M*: Jessy Fraiture auf Piccola Cora (Cavaliers Reunis Luxembourgeois); Springprüfung Klasse M*: Julie Thielen auf Showbizz (RFV Losheim e.V. ); Stilpring-WB: Luisa Harz auf N-Zwo (Reiterbund 1964 Saarlouis); Springprüfung Klasse A*: Thorsten Volz auf Cucki 4 (RFG Gerensrech Altforweiler); Springpferdeprüfung Klasse L: Johannes Brodhecker auf Conan S (RFV Wolfskehlen); Stilspringprüfung Klasse A: Fransika Hitzler auf Carliza de Bassy (Pferdezentrum Miesau e.V. ); Springprüfungen der Klasse A*:Nadine Hensinger auf Artus 319 (RV Rissenthal e.V. ), Vanessa Herz auf Samy soleil (RFV Ballern e.V.), Angelina Lehnert auf Country 5 (RV Rissenthal e.V.); Springprüfung Klasse A**: Marie Heck auf C’est la vie 156 (Cavaliers  Reunis Luxembourgeois, Fanziska Hitzler auf Clintons Glückauf (Pferdecentrum Miesau e.V. ), Barbara Thein auf Gatsby 161 (RSG Saarburg 79 e.V.).


Foto 1:
Julie Thielen hier unterwegs mit Dede V beim Preis von Honzrath in der Vorrunde.


Foto 2:
Julie Thielen hier unterwegs mit Dede V im Stechparcours zum Preis von Honzrath.


Foto 3:
Die 16jährige Julie Thielen vom RFV Losheim sicherte sich mit ihrem 10jährigen Hannoveraner Hengst Dede V den Sieg im Preis von Honzrath, einem S*-Springen mit Siegerrunde. Den Ehrenpreis überreichte Schirmherr Bürgermeister Collmann mit Ortsvorsteher Joachim Gratz, dem ersten Vorsitzenden des RRV Honzrath, Thomas Schwinn (sen.),  dem SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Stefan Krutten sowie Turnierrichter Victor Hafner.

Fotos/Text: Patricia Pitzius

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ich heiße Sie hier auf unserer Website herzlich willkommen.

Ihr Bürgermeister

Veranstaltungen
<<
Mai 2019
>>
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Für unsere Bürger 06835 / 55-0
Ihre Behördernrufnummer 115
Telefonverzeichnis - Gemeinde