Kindertagespflege „Spatzennest“ mit einem „Tag der offenen Tür“ in Beckingen eröffnet

Mit einem „Tag der offenen Tür“ wurde das Beckinger Spatzennest  in der Dillinger Straße 6 in Beckingen eröffnet. Hierzu konnte die beiden qualifizierten Tagesmütter Vienna Neumann und Sabah Mustafa zahlreiche Gäste, darunter Familien oder auch Alleinerziehende mit ihren Kindern begrüßen. Besonders begrüßt wurden die Mitarbeiterinnen des Kreisjugendamtes Merzig Eva Joris, Kerstin Leonhart und Jennifer Dillinger sowie Bürgermeister Thomas Collmann und der Beckinger Ortsvorsteher Dieter Hofmann. „Auf Landkreisseite sind wir sehr erfreut, dass nun auch in Beckingen diese erste Großtagespflegestelle angeboten werden kann“, erklärte Kerstin Leonhart vom Kreisjugendamt. Im Landkreis Merzig-Wadern gibt es bereits mehrere solcher Großtagespflegestellen. Beim „Tag der offenen Tür“ zur Eröffnung konnten sich Interessierte einen Einblick über die Räumlichkeiten und das Betreuungsangebot machen.

Traditioneller Neujahrsempfang in Reimsbach

Zum traditionellen Neujahrsempfang 2019 in Reimsbach konnte Ortsvorsteher Jürgen Dörholt Gäste aus Politik, Wirtschaft, Organisationen und Vereinen im Clubhaus am Reimsbacher Waldstadion begrüßen. Er ging im Jahresrückblick auf zahlreiche Maßnahmen ein, die der Ortsrat im Jahre 2018 initiiert hatte. Insbesondere in den Bereichen Friedhofswesen, öffentliche Sicherheit, kommunale Infrastruktur und Verkehr habe der Ortsrat in Zusammenarbeit mit dem Baubetriebshof und der Verwaltung zahlreiche Maßnahmen umgesetzt und somit den Ort nach vorne gebracht. Als größere Investition thematisierte Dörholt den Endausbau im Gewerbegebiet Ober Kubsborn, die Errichtung der Garagen am Feuerwehrgerätehaus und die Sanierung des Kunstrasenplatzes im Reimsbacher Waldstadion. Auch erinnerte er an die Brandschutzsanierung der Kindertagesstätte, die auch mit einer vollständigen Fenstererneuerung verbunden ist.

Musikverein Reimsbach-Oppen startete mit gelungenem Konzert in das Jubiläumsjahr zum 110jährigen Bestehen

Der Musikverein Reimsbach-Oppen wurde im Jahr 1909 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 110jähriges Bestehen. Den gelungenen musikalischen Auftakt   zum  Jubiläumsjahr 2019 bildete das Jahreskonzert in der Mehrzweckhalle. Der erste Vorsitzende Benjamin Fett freute sich über die große Zahl der Besucher, darunter Bürgermeister Thomas Collmann, die beiden Ortsvorsteher Jürgen Dörholt (Reimsbach) und Ralf Selzer (Oppen), der SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Josef Bernardi und der Präsident der Saarländischen Musikvereine e.V., Josef Petry. Fett, seit 30 Jahren im MV aktiv und eine Zeit lang Schriftführer, hatte im vorigen Jahre den Vorsitz von Ermin Blum übernommen, der dieses Amt vierzehn Jahre bekleidete. Der Vorsitzende dankte den vielen Sponsoren und bot allen, die den MV noch unterstützen wollen, an, inaktives Mitglied zu werden. Dann ging er auf die weiteren Veranstaltungen im Jubiläumsjahr (siehe Info) ein.

Kunstvolle Fotos vom alten Sägewerk Speiser bereichern nun den Alten Bahnhof

Der Alte Beckinger Bahnhof und das gegenüber liegende, alte Sägewerk von Johann Speiser sind nun nicht nur nachbarlich, sondern auch Kunst mäßig miteinander verbunden. Der aus Luxemburg stammende und in Hannover lebende Fotograf Marc Theis  hatte sich mit geschultem Auge in dem historischen Handwerksbetrieb umgeblickt und  dabei tolle Motive für eine Fotoserie entdeckt. Sechs seiner  entstandenen Werke, die Ansichten des immer noch in Betrieb befindlichen schlichte Gebäudes und seiner ebenso in die Jahre gekommenen Ausstattung zeigen,  übergab er am Mittwoch  im Rahmen einer kleinen Vernissage an Bürgermeister Thomas Collmann.

Gemeinsam rücksichtsvoll unterwegs in der Gemeinde Beckingen

Hinweisschilder mit entsprechendem Logo an Schulen und Kindergärten aufgestellt.

Weitere Maßnahme des Verkehrssicherheitskonzepts der Gemeinde Beckingen umgesetzt

Topfstädter Prinzenpaar für die Session 2019 vorgestellt

 

Die Inthronisierung des Prinzenpaares ist traditionell Bestandteil des bunten Programms beim Neujahrsempfang in Düppenweiler. So gehörte auch diesmal die Vorstellung der neuen Tollitäten dazu. Begleitet von den karnevalistischen Klängen von Alleinunterhalter Gerd Grasmück und einem zackigem Auftritt der Gardemädchen stellte das bisherige Prinzenpaar Janine Gassner und Simon Bellmann ihre Nachfolger, Prinzessin Sarah (Freichel) die I., Derer vom Kirchbersch und Daniel (Schwarz-Gassner) der I. aus dem Junkerath vor.   Ortsvorsteher Thomas Ackermann übergab gemeinsam mit seinem Stellvertreter Jürgen Bohr den neuen Herrschaften das Zepter für die kommenden  närrischen Tage. Das  Prinzenpaar verkündete per Proklamationen die närrischen Ge- und Verbote seiner Regentschaft. Mit dem Tanz schloss das neue und alte Prinzenpaar ihren mit viel Applaus versehenen Auftritt ab.

 

Foto: